Header klein

Wir begrüßen 2 neue Mitglieder in unseren Reihen !

foto folgtMit Jonas M. und Tim Sch. begrüßen wir 2 neue Mitglieder in der Wehr.

Wir freuen uns auf die Zusammenarbeit, während der zunächst noch zeitbegrenzte Aufnahme bis zur abgeschlossenen Truppmannausbildung und wünschen Beiden viel Erfolg aber auch Spaß bei den vielen ehrenamtlichen, zukünftigen Aufgaben.

FF Schnelsen 


 

Bereiche Altona & Eimsbüttel – Werbeaktion

Die 16 Freiwilligen Feuerwehren in den Bereichen Altona & Eimsbüttel starteten im Juni 2019 mit einer großflächigen Werbeaktion unter dem Motto „SEI DABEI / EHRENSACHE“.

Kampagne EhrensacheDafür kamen am letzten Wochenende Kameraden/innen aus allen Wehren zusammen, um weitere Mitglieder mit dieser Aktion in den Stadtteilen zu werben. Treffpunkt der Kameraden aus Eimsbüttel war im Wehmerweg. Dort wurden nach einem kurzen Frühstück das Werbematerial und die Aufgaben verteilt. Anschließend wurden zahlreiche Plakate mit entsprechenden Informationen im gesamten Bezirk Eimsbüttel an vielen Straßen aufgehängt.

Die Plakate zeigen überwiegend ein Foto von einem aktiven Mitglied jeweils aus einer genannten Wehr einschließlich Text. Auch die Jugendfeuerwehren haben eine eigene Version. Interessierte Bürgerinnen und Bürger die in einem attraktiven Ehrenamt in den Freiwilligen Feuerwehren Hamburgs mitarbeiten möchten, können sich unter www.Hamburg112.de melden. Dort bekommen sie die entsprechenden weiteren Informationen über das Ehrenamt in den jeweiligen Wehren.

Besonderer Dank geht an das Bezirksamt Altona & Eimsbüttel, die dieses Projekt mit Mitteln gefördert haben.

Text: D.Frommer


 

Wir sagen Tschüß !

Daniel W. und Michael B. haben die Wehr verlassen.

Wir bedanken uns bei Ihnen für ihr Mitwirken in der Wehr und wünschen Beiden alles Gute für ihre weitere Zukunft.

Mannschaft und Wehrführung FF Schnelsen.

WitD BrM

 FF Schnelsen


 

Ernennungen auf der Jahreshauptversammlung 2019

Zur Jahreshauptversammlung 2019 wurden der Kamerad Tom R. nach bestandener Truppmannprüfung zum Feuerwehrmann (FM) ernannt.

Damit ist er nun für den Feuerwehrbetrieb einsatzbereit und kann nun Erfahrung im Einsatzgeschehen sammeln. Weiter geht es nun auch mit Lehrgängen, die sein Fachwissen bei der Feuerwehr erweitern können. Wir freuen uns auf seine tatkräftige Unterstützung und hoffen auf weitere Bereitschaft für Lehrgänge und Seminare.

Die Dampfspritze für die am meisten gefahrenen Einsätze erhilet diesmal Stefan T. Mit über 90% war er damit am meisten mit dabei.

Nach diversen weiteren formellen aber auch einreichten Themenpunkten bedankte sich die Wehrführung bei der gesamten Mannschaft für ihre tatkräftige Beteiligung zum Wohle der Bürger unser Freien und Hansestadt Hamburg.

TomR FM cm StT Dampf2 cm
    

Text: Edgar K., FF Schnelsen, Bilder: Hannes K., FF Schnelsen


 

Der HBM Edgar Kaminski (58) aus der FF Schnelsen feierte sein 40 jähriges Dienstjubiläum.

Bereichsführer Peter Kleffmann überbrachte die Glückwünsche vom Amtsleiter der Feuerwehr Hamburg und dem Landesbereichsführer. Kamerad Edgar Kaminski wurde mit der “Feuerwehr – Verdienstmedaille der 1.Stufe” im Namen des Präses der Behörde für Inneres, Senator Andy Grote, für sein ehrenamtliches Engagement und seine verdienstvolle Tätigkeit ausgezeichnet.

  • 03_FFS_Fro_EK-40mini03_FFS_Fro_EK-40mini

Auch Wehrführer Oliver Knabjohann überbrachte die Glückwünsche der Wehr und bedankte sich beim Jubilar für seine langjährigen Aktivitäten zum Wohle der Feuerwehr und Allgemeinheit. Ebenso bedankte er sich bei Kamerad Kaminskis Frau Sabine.
Der Dipl.-Ing. für Nachrichtentechnik begann seinen Werdegang 1978 in der FF Schnelsen. Im Laufe der Zeit besuchte er zahlreiche Fort- und Ausbildungslehrgänge. 2003 hatte der Jubilar sein 25 jähriges Jubiläum. Seid bereits langer Zeit ist er als Zuführer bei zahlreichen Einsätzen aktiv tätig.

Einer seiner langjähren Schwerpunkte ist die Kommunikationstechnik sowie der Aufbau und die Administration der Webseiten und Social Media in der Wehr. Auch für die Psychosoziale Notfallversorgung (PSNV) nach belastenden Ereignissen im Feuerwehrwehrdienst steht Kamerad Kaminski seinen Kameraden jederzeit zur Verfügung.

Besonders hervorzuheben ist auch eine Reise im Jahr 2015 nach Hamburgs Partnerstadt León in Nicaragua. Dort war Kamerad Kaminski im Auftrag der Bundesregierung und Partnerschaft der Stadt Hamburg mit einem Team vor Ort um unter anderem auch vielschichtige Fragen und Aufgaben des Brandschutzes zu ermitteln sowie auch Schulungen zur Erstversorgung zu vermitteln. In diesem Zusammenhang betreute er dabei auch eine Delegation der Jugendfeuerwehr Hamburg, die auch zu Besuch in dem Land war.

Text und Bild: Dieter Frommer
Berichterstatter


 

Jugendleiterseminar für Jugendfeuerwehrwarte

Am Samstag, den 29.09.2018, vormittags hatten unsere beiden Jugendfeuerwehrwarte an einem Seminar zum Thema „Teilhabe von behinderten Menschen im Jugendfeuerwehralltag“ teilgenommen.

Ziel war es, hautnah zu erleben und zu erfahren, wie die Inklusion von körperlich Behinderten in der Jugendfeuerwehr gelingen kann.

Dazu spielten die Kursteilnehmer selbst Rollstuhlbasketball und versuchten anschließend alltägliche Hindernisse wie Kantsteine mit dem Rollstuhl zu überwinden. Am Ende haben sich alle Kameraden so gut an ihr neues Gefährt gewöhnt, dass sogar ein kompletter Löschangriff im Rollstuhl in rekordverdächtiger Zeit aufgebaut wurde.

Text&Bilder: Lukas S.

 

  • m_1-20180929_134613m_1-20180929_134613
  • m_2-IMG-20180929-WA0009m_2-IMG-20180929-WA0009
  • m_3-20180929_143403m_3-20180929_143403
  • m_4-20180929_143934m_4-20180929_143934
  • m_5-20180929_144019m_5-20180929_144019

  • m_6-20180929_144154m_6-20180929_144154


 

25 Jahre Freiwillige Feuerwehr

m StTi 20180718 201349m StTi 20180718 201448Sein 25. Dienstjubiläum in der Freiwilligen Feuerwehr Hamburg feierte Kamerad Stefan T. jetzt wieder bei uns in der FF Schnelsen.

Stefan entstammt aus einer Feuerwehrdynastie. Bereits sein Vater war lange aktives Mitglied in der FF Schnelsen und ist nun in der Ehrenabteilung. Und auch Bruder Kai T. ist aktives Mitglied der Wehr. 1993 erstmalig in die FF Schnelsen eingetreten, führte ihn sein Feuerwehr-Weg 5 Jahre zur FF Eimsbüttel und 15 Jahre zur FF Eidelstedt. Dann 2017 nach lange Zeit zurück zu seiner Ursprungs-Wehr die FF Schnelsen.

In all den Jahren hat Kamerad Stefan viele Lehrgänge besucht und kann in der Wehr multifunktional eingesetzt werden. Die Wehr freut sich über so eine lange Mitgliedschaft und wünscht Stefan weiterhin viel Erfolg und Freude in unserer Gemeinschaft.

Text: Edgar K., FF Schnelsen, Bilder: Hannes K.

 


 

 

Wehrführer im Amt bestätigt

1KnaOMit einstimmigem Ergebnis wurde Oliver Knabjohann als Wehrführer der FF Schnelsen für weitere 6 Jahre in seinem Amt bestätigt. Nach seiner ersten Amtsperiode war es für ihn schon eine gewisse Spannung, ob die Wehr hinter seinen Entscheidungen stehen würde und ob sie den nicht immer einfachen Weg in die Zukunft gemeinsam mit ihm als Wehrführer gehen möchte. Und obwohl es heutzutage nicht einfacher wird, Wehrführer einer rund 34 Personen starken Truppe zu sein, mit vielen Formalismen, Budgetproblemen aber auch einsatztaktischen Anforderungen, ist die Mannschaft der FF Schnelsen sich einig: Er ist für uns der Richtige.

Motiviert von so einem Ergebnis freut sich Oliver nun mit seinem ebenfalls vor kurzem neugewähltem Wehrführervertreter Marco Niederkleine auf eine neue Amtszeit und bedankte sich bei der Wehr für das Vertrauen.

Bereichsführer Eimsbüttel, Peter Kleffmann, der die Wahl durchführte, freute sich über so ein einstimmiges Ergebnis und gratulierte als erstes. Als Mannschaft wünschen wir Olli aber auch im Team mit Marco und seinen Gruppenführern in der Wehrführung eine weitere tolle, und konstruktive Zusammenarbeit für die nächsten Jahre.

Neben der Wahl zum Wehrführer gab es weitere Ernennungen bzw. Ehrungen.

So bekam der neu gewählte Wehrführervertreter, Marco Niederkleine seine offizielle Ernennungsurkunde vom Bereichsführer Peter Kleffmann überrreicht. Ronny B. wurde für seine 15 jährige Mitgliedschaft in der Freiwilligen Feuerwehr von der Wehr geehrt und Thomas G.-J. bekam eine Urkunde für seinen erreichten 2. Platz beim Marathon der "M55" (Altersgruppe ab 55)  aller teilnehmenden Feuerwehrleute.

Nachfolgende Bilder zeigen: 1. Bereichsführer Peter Kleffmann und WF Oliver Knabjohann, 2. Berf. Peter Kleffmann, WF Olliver Knabjohann und WFV Marco Niederkleine, 3. Ronny B., 4 Thomas G.-J. mit WF Oliver Knabjohann (alle Bilder Dieter F., FF Schnelsen)

  • 1_2018_FRO_WF-Wahl1_2018_FRO_WF-Wahl
  • 2_2018_FRO_Berf_Wf_WfV2_2018_FRO_Berf_Wf_WfV
  • 3_BaR3_BaR
  • 4_2018_FRO_Wf-ThG4_2018_FRO_Wf-ThG
 

Text: Edgar K., FF Schnelsen


 

 

Die FF Schnelsen hat einen neuen Wehrführervertreter

NieMMit einstimmigem Ergebnis wurde Marco Niederkleine am 14.02.2018 von seinen Kameraden gewählt, ein tolles Ergebnis!

Marco, verheiratet, Vater einer Tochter, ist bereits seit vielen Jahren in der Wehr, ist Atemschutzgeräteträger, Maschinist und hat auch sonst viele Lehrgänge absolviert. Seit vielen Jahren ist er auch als Gruppenführer eingesetzt und hat in den letzten Monaten den vorher amtierenden WFV, Jan H. in seiner Abwesenheit vertreten.

Folglich also der richtige Schritt nun endgültig in die Wehrführung einzutreten. Und dies ist bei dem Wahlergebnis auch der Wunsch der gesamten Wehr. So freuen wir uns auf die neue Zeit mit Marco als Vertreter für Wehrführer Olliver Knabjohann und wünschen ihm weiterhin viel Erfolg aber auch Spaß in der Wehr.

Marco wir sind bei und mit dir!

Es grüßt dich die gesamte Wehr

Text: Edgar K., FF Schnelsen


 

Ernennungen auf der Jahreshauptversammlung 2018

Zur Jahreshauptversammlung 2018 wurden wieder einige Kameraden ernannt und geehrt.

So dankte WF Olliver Knabjohann zunächst seinen Wehrführervertreter Jan Hamer, der sein Amt nach mehreren Jahren aus beruflichen Gründen zur Verfügungs stellt. Danach wurde Mirco F. nach Absolvierung diverser Lehrgänge zum Brandmeister ernannt.

Die Kameraden Dietmar R. und Kay K. wurden für ihre langjährige Dienstzeit (35 und 30 Jahre) bei der FF mit einer Urkunde geehrt. Und am Ende dieser jährlichen Zeromie wurden diesmal 2 Kameraden mit dem Wanderpreis, die "Dampfmaschine" geehrt für ihre Beteiligung an den meisten Einsätzen; Sascha Sch. und Florian E.

Am Ende bedankte sich Wehrführung bei der gesamten Mannschaft für ihre tatkräftige Beteiligung zum Wohle der Bürger unser Freien und Hansestadt Hamburg.

JanH MirkoF DietmarR KayK Dampf FlorianE SaschaS

Text: Edgar K., FF Schnelsen, Bilder: Dieter F., FF Schnelsen


 

Login