Header klein

Fahrzeuge

Schnelsen 1

Das Löschfahrzeug "Schnelsen 1" ist für den Primär-Einsatz. Dieses Fahrzeug rückt bei einer

Schnelsen 2

Das Löschfahrzeug "Schnelsen 2" rückt im Einsatzfall erst aus, wenn das erste Fahrzeug

JF-Bus

Der JF-Bus ist ein über den Förderverein finanziertes Mannschaftstransportfahrzeug und wird hauptsächlich von

Löschi-Fahrzeug

Löschi, als reines Spaßfahrzeug für Veranstaltungen, nicht als Einsatzfahrzeug. Löschi nimmt vor allem
  • 1

Das Löschfahrzeug "Schnelsen 2" rückt im Einsatzfall erst aus, wenn das erste Fahrzeug ausreichend besetzt ist. Es dient in erster Linie zur Unterstützung von LF1 und wird in der Regel nicht eigenständig alarmiert. Bei Ausnahmezuständen (Sturmschäden, Überschwemmungen, Kleinfeuer an Silvester) kann es jedoch gesondert "in Dienst" genommen werden und unabhängig Einsätze abarbeiten. Auch bei Ausfall von "Schnelsen 1" (z.B. durch Wartungsarbeiten) kann das Fahrzeug die Aufgaben des LF1 fast vollständig übernehmen. Nur bei Einsätzen die einen Rettungssatz oder pneumatische Hebekissen erfordern, müssen diese von mitalarmierten Fahrzeugen verwendet werden, da sie auf LF2 nicht vorhanden sind.

  • LF2-1mLF2-1m
  • LF2-2mLF2-2m
  • LF2-3mLF2-3m
  • LF2-4mLF2-4m

Technische Daten:

Typ: LF 16-KatS n.B. (niedrige Bauart)
Kennzeichen: HH-86297
Fahrgestell: Mercedes Benz, Atego 1629 mit Allradantrieb
Aufbau: Magirus GmbH, AluFire 3
Zulassung: November 2014
Motor: Diesel (6-Zylinder, E5), 210 kW (300 PS) bei 2200 1/min
Höchstgeschwindigkeit: 100km/h
Hubraum: 6.374 ccm
Zul. Gesamtgewicht: 16.000 kg
Abmessungen: h=3000mm; b=2500mm; l=7500mm
Wassertank: 1.600 Liter
Pumpe: FPN 10-2000 / 2000 l/min bei 10 bar
Farbe: RAL 3024 mit gelben Streifen
Besatzung: 1/8

Besondere Ausstattung:

-Leitern: Schiebleiter(3-teilig), Steckleiter(4-teilig)

-Schnellangriff, 50m formstabiler Schlauch

-6 Schlauchkästen (18 B-Schläuche, vorgekuppelt)

-2 Auffangbecken 1000l (selbstaufrichtend)

-Stromerzeuger, 9,5 kVA

-Lichtmast, 6x 24V Xenon-Scheinwerfer

-E-Tauchpumpe,TP 8/1

-4 Atemschutzgeräte (2 im Mannschaftsraum)

Login