Verhalten bei Feuer

Verhalten bei Feuer

Nach dem verheerenden Brand am 05. Februar 2014 in einem Wohnhaus in Hamburg, bei dem eine Frau...

Rauchmelder

Rauchmelder

Immer wieder kommt es zu unentdeckten Feuerausbrüchen. Hier helfen Rauchmelder, wie sie heute...

Katwarn

Katwarn

Kostenloses Katastrophenwarnsystem für alle Bürger der Stadt Hamburg: Als SMS oder als...

Rettungskarten

Rettungskarten

Moderne Technik bietet mehr Sicherheit, erschwert aber teilweise die rasche Befreiung der...

Paulinchen

Paulinchen

Kinder, die durch Brände oder Verbrühungen verletzt wurden, benötigen Hilfe. Hierzu...

Wetterwarnung im Menü Service

Wetterwarnung im Menü Service

 Im Service-Menü gibt es neben den Downloads nun auch einen Unterpunkt "...

  • Verhalten bei Feuer

    Verhalten bei Feuer

    Samstag, 15. Oktober 2016 10:35
  • Rauchmelder

    Rauchmelder

    Samstag, 15. Oktober 2016 10:37
  • Katwarn

    Katwarn

    Samstag, 15. Oktober 2016 10:38
  • Rettungskarten

    Rettungskarten

    Samstag, 15. Oktober 2016 11:01
  • Paulinchen

    Paulinchen

    Samstag, 15. Oktober 2016 13:36
  • Wetterwarnung im Menü Service

    Wetterwarnung im Menü Service

    Sonntag, 20. November 2016 15:25

In diesem Abschnitt wollen wir Ihnen Informationen zu verschiedenen Themenbereichen anbieten.

Teilweise gibt es weitere Informationen herunterzuladen oder wir verweisen auf weitere Links.


NINA AppDas Bundesamt für Bevölkerungschutz und Katastrophenhilfe (BBK) hat auch ein App herausgebracht, um die Bevölkerung bei verschiedenen Lagen zu warnen.

Gefahrenlagen,wie Großbrand, Gefahrgutunfall aber auch Wetterlagen, Hochwasser und so weiter werden nun als Nachrichtenservice angeboten. Es können feste Wunschorte eingegeben werden, aber auch eine jeweilige Information am aktuellen Standort.

NINA Kartenansicht

Ausgangspunkt ist das modulare Warnsystem des Bundes (MoWaS). Es wird vom BBK für bundesweite Warnungen betrieben. Feuer- und Rettungsleitstellen können dieses Warnsystem nutzen, um Warnungen schnell an die Bevölkerungen zu schicken.

Wieder ein sehr wichtiges Tool in einer modernen Zeit mit Smartphones, Tablets oder sonstigen tragbaren Geräten. Wir haben dieses App neben dem KATWARN-Tool beobachtet, sind sehr zufrieden mit der Funktion und können es daher wirklich empfehlen.

Schauen Sie sich dazu die Seite des BBK an www.bbk.bund.de  Sie finden dort im Menü den Punkt Warn-App NINA.

 Weitere Infos über: http://www.bbk.bund.de/DE/NINA/Warn-App_NINA_node.html/

 Siehe auch KATWARN-App.

Unwettervorhersage für Deutschland.

Klicken Sie auf die Karte, um eine größere Darstellung in einem meuen Fenster zu sehen.

Klicken Sie sich dann in die jeweilige Region rein, um detailliertere Informationen zu bekommen.

 

 

 

 

Rettungskarte1Rettungskarte2Moderne Technik bietet mehr Sicherheit, erschwert aber teilweise die rasche Befreiung der Insassen. Wo an der Karosserie Spreizer und Schere anzusetzen sind, welche Vorsichtsmassnahmen nötig sind, um Airbags nicht nachträglich auszulösen, ist den Rettern nicht immer bekannt.

Abhilfe bietet die vom ADAC erarbeitete und als Standard geforderte Rettungskarte. In Autos mit Airbags sollte sie künftig bei Auslieferung hinter der Fahrer-Sonnenblende angebracht sein.

Weitere Info beim ADAC, siehe hier:   Die Rettungskarte...   oder   hier:  Motortalk... 


Neu: Einen Windschutzscheiben-Aufkleber "Rettungskarte im Fahrzeug" gibt’s ab sofort in jeder ADAC-Geschäftsstelle.

Katwarn1Kostenloses Katastrophenwarnsystem für alle Bürger der Stadt Hamburg: Als SMS oder als App.

Unter dem Namen KATWARN stellt die Hamburger Feuerkasse für alle Bürger der Stadt Hamburg ein ergänzendes Warnsystem zur Verfügung, das bei Unglücksfällen neben den allgemeinen Informationen der Polizei, Feuerwehr und Radio betroffene Bürger per SMS oder E-Mail direkt informiert.

Die Warnungen werden vom Katastrophendienststab der Hamburger Innenbehörde ausgegeben.Dazu kann man sich per SMS (einmalige Kosten der SMS-Versendung beim jeweiligen Provider) an die Servicenummer 0163/755 8842 mit seiner gewünschten Postleitzahl bei Katwarn anmelden und erhällt dann ab sofort eine kostenlose Information zur Lage und Verhaltensinformation von Katwarn.

Katwarn2Beispiel einer Anmeldung für Warnungen per SMS und E-Mail für den PLZ-Bereich 20457  (Hamburg Elbbereich)
an die Nummer 0163/755 8842:
KATWARN 20457  herbert.muster@ muster.de

Die E-Mail-Angabe ist optional und ist nicht unbedingt notwendig bzw. Vorraussetzung.

Weitere Infos über: https://www.katwarn.de/

Hamburger Feuerkasse:

PDF-Download:
https://www.katwarn.de/wp-content/uploads/KATWAN-DinA4_Download.pdf

Schauen Sie auch im Bereich blue 03 .

 

Siehe auch NINA-App.

WastunbeiFeuerNach dem verheerenden Brand am 05. Februar 2014 in einem Wohnhaus in Hamburg, bei dem eine Frau und ihre beiden Kinder ums Leben kamen, möchte die Freiwillige Feuerwehr Hamburg allen diese wichtigen Tipps mit auf dem Weg geben.

Gerade bei Feuerausbruch ist richtiges und besonnenes Handeln lebenswichtig.
Bitte lesen Sie sich die Tipps durch und versuchen Sie danach zu handeln.

Wir haben in Hamburg gut ausgebildete und schnell eintreffende Feuerwehrleute. Aber es geht um Minuten, wenn nicht sogar Sekunden, die  bei falscher Entscheidung über Leben und Tod entscheiden können.

Befassen Sie sich mit der Situation eines Feuerausbruchs auch bei Ihnen und versuchen Sie im Ernstfall Ruhe zu bewahren und handeln Sie versiert.

Klicken Sie auf das Bild, für eine größere Ansicht.

Ihre Freiwillige Feuerwehr Hamburg Schnelsen, eine von 87 Freiwilligen Feuerwehren der Freien und Hansestadt Hamburg.

Schauen Sie auch im Bereich blue 03 .

PaulinchenKinder, die durch Brände oder Verbrühungen verletzt wurden, benötigen Hilfe. Hierzu gibt es eine sehr gute und wichtige Initiative:

"Paulinchen – Initiative für brandverletzte Kinder e.V. wurde 1993 gegründet, um Familien nach Verbrennungs- und Verbrühungsunfällen ihrer Kinder zu beraten, bei Problemen in der Rehabilitationszeit zu helfen sowie präventiv auf die Unfallursachen hinzuweisen."

Eltern, Lehrer und Erzieher finden hier wichtige Hinweise und Beratung zu Themen wie, Probleme in der Rehabilitationszeit sowie präventive Hinweise zur Vermeidung von Unfällen.

So gibt es auch eine kostenlose Paulinchen-Hotline: 0800 0 112 123


Schauen Sie sich den Link Paulinchen e.V. an und informieren Sie sich. Denn Kinder sind das Wichtigste in unserem Leben!

http://www.paulinchen.de/

Rauchmelder retten Leben!Immer wieder kommt es zu unentdeckten Feuerausbrüchen. Hier helfen Rauchmelder, wie sie heute in jeder Mietwohnung Pflicht sind, gute Dienste.

Die FF Schnelsen rückt im Jahr rund 5-10 mal zu Alarmierungen "Piept Rauchmelder in Wohnung!" aus und hat damit schon mehrere Feuer in der Entstehungsphase löschen können.

Auch mehrere Menschen konnten bereits durch angesprungene Rauchmelder gerettet werden. Hauptursache sind sogenanntes "Brennt Essen im Topf" durch alleingelassene oder vergessene Esswaren auf Küchenherden. Aber auch vermehrt zum Aufladen abgelgte Gegenstände, wie Handys, Laptops oder sonstige elektronische Geräte lösen durch unsachgemäße Lagerung Brände aus.

So dürfen zu ladende Geräte nicht auf Teppichen, Stoffdecken oder Polster abgelegt werden. Hier kann es zu Wärmestau und im späteren Verlauf zu Feuerausbrüchen kommen. Geräte, die geladen werden, müssen immer auf einer nicht oder schwerbrennbaren Unterlage gelagert werden. Nichtbenutzte Ladegeräte müssen immer aus der Steckdose gezogen werden!

Auf jeden Fall sollte in allen Räumen, wo es geht, Rauchmelder installiert sein, besonders in den Kinderzimmern. Hierzu gibt es eine sehr gute Informationsseite: Rauchmelder-Lebensretter!

Denken Sie an ihr Eigentum und denken Sie vor allem an Ihre  Kinder !

 Schauen Sie sich folgende Links an:

http://www.rauchmelder.de/

Schauen Sie auch im Bereich blue 03 .

Unwetterwarnungen, Deutschland, statische Karte

Unwetterwarnungen, Nord-Deutschland, statische Karte