Header klein

Rauchmelder retten Leben!Immer wieder kommt es zu unentdeckten Feuerausbrüchen. Hier helfen Rauchmelder, wie sie heute in jeder Mietwohnung Pflicht sind, gute Dienste.

Die FF Schnelsen rückt im Jahr rund 5-10 mal zu Alarmierungen "Piept Rauchmelder in Wohnung!" aus und hat damit schon mehrere Feuer in der Entstehungsphase löschen können.

Auch mehrere Menschen konnten bereits durch angesprungene Rauchmelder gerettet werden. Hauptursache sind sogenanntes "Brennt Essen im Topf" durch alleingelassene oder vergessene Esswaren auf Küchenherden. Aber auch vermehrt zum Aufladen abgelgte Gegenstände, wie Handys, Laptops oder sonstige elektronische Geräte lösen durch unsachgemäße Lagerung Brände aus.

So dürfen zu ladende Geräte nicht auf Teppichen, Stoffdecken oder Polster abgelegt werden. Hier kann es zu Wärmestau und im späteren Verlauf zu Feuerausbrüchen kommen. Geräte, die geladen werden, müssen immer auf einer nicht oder schwerbrennbaren Unterlage gelagert werden. Nichtbenutzte Ladegeräte müssen immer aus der Steckdose gezogen werden!

Auf jeden Fall sollte in allen Räumen, wo es geht, Rauchmelder installiert sein, besonders in den Kinderzimmern. Hierzu gibt es eine sehr gute Informationsseite: Rauchmelder-Lebensretter!

Denken Sie an ihr Eigentum und denken Sie vor allem an Ihre  Kinder !

 Schauen Sie sich folgende Links an:

http://www.rauchmelder-lebensretter.de/home/

http://www.rauchmelder.de/