Header klein

Einsatzstatistik

Einsätze 2018:

m Rewe

Die FF Schnelsen hat in der langjährig untersuchten Statistik rund 130 Einsätze pro Jahr abzuarbeiten. Der Hauptteil sind dabei Brandeinsätze. Ansteigend sind dabei die Feuer-Einsätze (im Vergleich zu Kleinfeuereinsätze), weil die Wehr vermehrt zu Feuern nach Niendorf und Eidelstedt gerufen wird. Dies ist eine Folge des AGBF-Schutzziels.

Die Einsätze der Technischen Hilfeleistung sind aufgrund des warmen Sommers etwas zurückgegangen. Allerdings sind Rettungseinsätze (THY; Personen in Notlage, z.B. bei Unfällen) angestiegen.

 

Etwa die Hälfte aller Einsätze, rund 50%, sind Brandeinsätze, Kleinfeuer oder normales Feuer. Die Zahl der Blind-Einsätze ist fast gleichbleibend. Dies sind Einsätze, ausgelöst durch Rauchmelder in Wohnungen oder Brandmeldeanlagen in wichtigen Gebäuden. Erfreulicherweise sind die Unfug-Einsätze mit weniger als 2% aller Einsätze zurückgegangen. Dies ist sicherlich auch durch die automatische Speicherung der Anrufnummern beim Notruf 112 zu begründen.

Obwohl die Wehr tagsüber z.Zt. außer Dienst ist (aufgrund des AGBF-Schutzziels können tagsüber nicht alle Funktionen garantiert werden), bleibt der weiterhin ansteigende Trend von 160 Einsätzen pro Jahr oder 15 Einsätze pro Monat, und ist eben nicht abgesunken. Wäre die Wehr tagsüber im Dienst, dann würden die Jahreseinsatzzahlen noch weiter ansteigen!

 

Schaubilder zur Einsatzstatistik aus den letzten Jahren:

EINSZAHL18 FF KRS18 FF BAL18